Alles hat ja seinen Value

Die Debatte, wann und warum Medien "Public Value", also: öffentlichen Wert besitzen, leidet unter Verwässerung. Die Iran-Berichterstattung der "Tagesschau" überzeugt nicht. Leuchtturm- und Auster-Preise wurden vergeben. (Altpapier vom Di./4.10.)


Spahn: "Den größten Übergewinn macht Christian Lindner"

Nachtkritik zu "Markus Lanz" vom 28.9. (t-online.de). 


Der Fortschritt ist eine Schnecke

Rundfunkräte von ARD-Anstalten sind gerade äußerst unterschiedlich drauf. Einer äußert keinerlei Bedenken, ein anderer will, wow, "Überforderung der Beitragszahlenden" verhindern. Kontrolliert irgendwer die 0,6-Mrd.-Euro-Degeto? Außerdem: Kann Elon Musks Satelliten-Internet der Opposition im Iran helfen? (Altpapier vom Di./27.9.)


Baerbock widerspricht Lanz: "Ringtausch beginnt erst jetzt"

Nachtkritik zu "Markus Lanz" vom 21.9. (t-online.de). 


Gehälterhöhen und Aufsichtstiefe

Die ARD gründet neue Arbeitsgemeinschaften, begrüßt beim RBB wieder keine Billig-Intendantin und ab 2023 einen bloggenden Vorsitzenden, der (nur) genau so viel verdient wie der Bundeskanzler. Außerdem betrauert sie einen Großen ihrer Geschichte. (Altpapier vom Mo./19.9.)


Megaschräg

Mathias Döpfner findet viel Echo, aber nicht so für seine jüngste Freiheits-Rede. Die Bundes-Presse-Subvention nimmt einen neuen Anlauf. Die EU haut überraschend das nächste große Was-mit-Medien-Gesetz raus. Außerdem: Südkorea als Vorbild? (Altpapier vom Mi./14.9.)


SPD-Politiker: "Das kann ein ziemlich heißer Herbst werden"

Nachtkritik zu "Markus Lanz" vom 23.8. (t-online.de).


Nun auch noch die Nibelungen

Erwartungsgemäß außerordentlich wurde Patricia Schlesinger gefeuert. Die Diskussion um Konsequenzen nimmt noch mehr Fahrt auf. Sind die Bundesländer, die seit Jahrzehnten die deutsche Medienpolitik erledigen, rettende Ritter oder Teil des Problems? Außerdem: Der vielleicht wichtigste deutsche Printjournalist der Nachkriegszeit ist tot. (Altpapier vom Di./23.8.)


Strack-Zimmermann: "Es gibt keinen Übergewinn"

Nachtkritik zu "Markus Lanz" vom 17.8. (t-online.de).


Ein "Wir", das es so nicht mehr geben sollte

Ex-RBB-Intendantin Patricia Schlesinger wurde in ihrer Anwesenheit offiziell abberufen. Der aktuell härteste Vorwurf lautet: "dumme Gier". Der neue ARD-Vorsitzende Tom Buhrow gibt ein Interview mit sage und schreibe 27 "Wir"s. (Altpapier vom Di./16.8.)