Talken gegen Donald Trump

03.02.17 | von admin

Wenn deutsche Politiker politikinteressierte Zielgruppen erreichen wollen, diskutieren sie gerne in Talkshows des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. So erreichen sie einige Millionen Zuschauer direkt und viele weitere indirekt durch Medien-Berichte über diese Sendungen. Das hat sich über viele Jahre eingespielt. Der neue US-amerikanische Präsident erreicht über seinen Twitter-Account mehr als 23 Millionen Interessierte unmittelbar, ganz ohne sich auf Diskussionen einlassen zu müssen. Weitere Abermillionen … … (weiter bei handelsblatt.com; es geht um “Maybrit Illner” zum Thema Trump).

Auge
Permalink

Die Blasen der Anderen

01.02.17 | von admin

Haben Sie ein paar Stündchen Zeit mitgebracht? Dann wäre nun Gelegenheit, die Antworten auf die 630 Fragen zwischen “Welche Aufgabe hat der Rundfunk gemäß Art. 5 Abs. 1 GG?” und “Verfolgt die Staatsregierung eine Medienkompetenzstrategie? Wenn ja, in welcher Form und mit welchen Zielsetzungen?”, die die AfD-Fraktion im sächsischen Landtag im Rahmen einer sehr Großen Anfrage im November … gestellt hatte, zu überfliegen … … (Im Altpapier vom Mi./ 1.2.)

Auge
Permalink

Daily Briefer und Medienmoguln

31.01.17 | von admin

Mitte des Jahres könnte der Spiegel-Verlag endlich anfangen, den Onlinejournalismus zu retten. Was Sie über das DSAnpUG wissen sollten. Die Erinnerungskultur im Umbruch und ein vor 84 Jahren (unter anderem von sich selbst) dramatisch überschätzter Medienkonzern-Chef. Außerdem: “wunderschöne Inseln” im ZDF und im Bewusstsein führender ZDF-Persönlichkeiten, US-amerikanische Medienmoguln im Holzfällerhemd, Journalisten-Solidarität in Sachsen. (Altpapier vom Di./ 31.1.)

Auge
Permalink

Heißer Brei mit Martin Schulz

30.01.17 | von admin

War es „Ehrgeiz, Machthunger oder Selbstüberschätzung“, die Martin Schulz bewegt haben, für den Bundeskanzler-Posten zu kandidieren? So lautete eine der ersten Fragen Anne Wills an den Sologast ihrer Talkshow am Sonntagabend. „Es wird Sie nicht überraschen, wenn ich mich selbst nicht der Selbstüberschätzung bezichtige“, antwortete der designierte Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende der SPD. Und was in der einstündigen ARD-Sendung dann noch folgte … … (weiter bei handelsblatt.com)

Auge
Permalink

Der Hauptstadtjournalismus bebt ein wenig

25.01.17 | von admin

Hui, eine personelle Überraschung in der deutschen Bundespolitik. Hatte es nach Christian Wulffs Nominierung für das Amt des Bundespräsidenten noch eine gegeben? Jedenfalls ist der Hauptstadtjournalismus in heller Aufregung, ein bisschen wohl auch, weil diese Überraschung medial am Hauptstadtjournalismus erst mal komplett vorbeigegangen war. Medial wurde sie ausschließlich aus der alten Kaufmanns- und immer noch auch Medien-Stadt Hamburg bestritten … … (weiter im Altpapier vom Mi./ 25.1.)

Auge
Permalink

Fakt, Fake, Face

24.01.17 | von admin

Wie verhalten “alternative Fakten” sich zu Fake News (und zu Facebook)? Solche Fragen müssen in der trending-topic-getriebenen Mediengesellschaft jedes seriöse Medium beschäftigen. Und fast könnte es scheinen, als stünde die Antwort in der gedruckten FAZ, die heute auf ihrer Titelseite unterm Bild ein schönes Kunststückchen (mit keiner oder einer Pfeife oder sogar zwei Pfeifen) dazu verfasst hat. Weiter hinten auf der Medienseite findet sich ein langer Artikel unter der Überschrift “Schreiben Sie die Gesamtwahrheit!” … … (weiter im Altpapier vom Di./ 24.1.)

Auge
Permalink

Bing, bing, bing

17.01.17 | von admin

Donald Trump dürfte sich über die deutsche Öffentlichkeit freuen. Sollten Medien “das Säuberungsgeschäft für Facebook” erledigen, als “willige Helferlein” oder zumindest “eine Art Stiftung Warentest"? Wie desolat ist der Arbeitsmarkt für Journalisten? Außerdem: Breitbart schon mal (mit Wortspielchen) gegen Schmalbart … (Altpapier vom Di./ 17.1.)

Auge
Permalink

"Bullshit oder doch halbwahr oder Ok"?

16.01.17 | von admin

Das noch junge Jahr schreitet mit ungebremster Dynamik voran. Schon nimmt der von der deutschen Politik vehement geforderte Kampf gegen sog. Fake-News Gestalt an. Es ist die Gestalt der kernigen Ruhrpott-Investigativjournalisten von correctiv.org, deren unverstellte, dabei bildreiche Sprache sich sympathisch vom algorithmisch aus dem kalifornischen Englisch übersetzten, günstigstenfalls nichtssagenden Facebook-Blabla abhebt. Facebook-Blabla lautet zum Beispiel … … (siehe Altpapier vom Mo./ 16.1.)

Auge
Permalink

Und das ist erst der Anfang

10.01.17 | von admin

Auch heute wieder mit einem Paukenschlag, Morddrohungen und “Herzblut". Fernsehkrimis (und die Reaktionen darauf) als “braune Pampe” betrachtet. Gute-Laune-Bonusmaterial: der neue Möbel-Prospekt mit Thommy Gottschalk drauf. Außerdem: Die Handball-WM sorgt für wieder ganz neue Medien-Spannung. (Altpapier vom Di./ 10.1.)

Auge
Permalink

<< Vorige Seite :: Nächste Seite >>