Grundgruselig

14.03.17 | von admin

Wahrscheinlich hält “Cambridge Analytica” längst nicht alles, was es verspricht. Aber sein Chef versteht zu zeigen, wo es lang geht (und worauf sich Netflix-Kunden einrichten müssen). Daneben geht’s um hin und her gerissene “Anne Will"-Rezensenten, #FreeDeniz! und den besten Erdogan-Witz (aus der Schweiz). Außerdem: der Tatbestand Auflagenbetrug, eine erstaunlich erfolgreiche Zeitung, Bummi (Altpapier vom Di./ 14.3.)

Auge
Permalink

Obdachlose Medien

13.03.17 | von admin

Kommt in Kürze ein Bundes-Facebook-Gesetzchen? Cool bleiben alleine ist für Medien auch nicht immer eine Lösung. Manchmal sollten sie “wenigstens den Konjunktiv verwenden". Außerdem: alles übers “Babykatzengate", über Breitbart-Berichte über Berlin und über “High-End"-Fernsehereignisse aus Berlin (oder wie aus Berlin), zum Beispiel von und mit und von Matthias Schweighöfer. (Altpapier vom Mo./ 13.3.)

Auge
Permalink

Jeder Bericht muss ja bebildert werden

07.03.17 | von admin

Heute mit einem bis nach Berlin gespannt erwarteten Landgerichts-Urteil aus Franken. Und mit einem schönen Appell ans “kommunikative Ethos der Diskursteilnehmer” im Internet (sowie dem überholten Begriff “Telemedien"). Mit der Goldener-Schmetterling-Preisträgerin: Muss auch sie in ein türkisches Gefängnis? Außerdem mit dem Goldene-Kamera-Preisträger Ryan Gosling (oder so ähnlich), dem “Hype um 360-Grad-Videos” sowie Geheimnisverrats-Ermittlungen rund um einen NSU-Untersuchungsausschuss. (Altpapier vom Di./ 7.3.)

Auge
Permalink

Faktenfüchse gegen das kommende Dunkel

06.03.17 | von admin

Fake-News müssen sich warm anziehen. All das, was so (also, wie die meisten mit Digital-Anglizismen bezeichneten Dinge auf Deutsch, eher unscharf) bezeichnet wird, wird nun gekennzeichnet … … (weiter im Altpapier vom Mo./ 6.2.)

Auge
Permalink

Die Presse, das Opfer?

28.02.17 | von admin

Vieles bis das meiste, das Mediennutzern zurzeit in Medien begegnet, ist aberwitzig. Der Begriff mag etwas altertümlich sein, lässt aber das Unterhaltsame im Absurden anklingen, das Medieninhalte immer bieten müssen. Aberwitzig sind außer Donald Trumps Persönlichkeit, Regierungsstil undsoweiter (s.u.) auch Medieninhalte, die gar nicht aberwitzig zu sein bräuchten, zum Beispiel Wie-würden-Sie-wählen-Umfragen in einem Hardcore-Wahljahr … … (weiter im Altpapier vom Di./ 28.2.)

Auge
Permalink

Die neuen Stempel sind da

27.02.17 | von admin

Gibt es inzwischen eigentlich praktische Fake-Stempel, die in alarmierendem Rot auf den ersten Blick vor zweifelhaften Internetinhalten warnen? (weiter im Altpapier vom Mo./ 27.2.)

Auge
Permalink

Was medial vermittelbar ist

21.02.17 | von admin

Die schwierige Frage, wie sinnvoll und zeitgemäß “Geheimgespräche” der Bundeskanzlerin mit Journalisten noch sind. Das etwas verstärkte Engagement der Bundesregierung für Deniz Yücel. Ein für Smartphone-Besitzer bares Geld wertes (Beinahe-)Geschäftsgeheimnis. Außerdem: Ist Papier-Journalismus doch besser? … (Altpapier vom Di./ 21.2.)

Auge
Permalink

Tröööt

20.02.17 | von admin

Deutsch-türkische Gemengelagen bestimmen zurzeit die Medienmedien. Am Freitag machte Springers Welt öffentlich, dass ihr Redakteur Deniz Yücel “sich in Polizeigewahrsam” in der Türkei befindet. Der Ex-TAZ-Mann ist also also “der erste deutsche Journalist, der seit Verhängung des Ausnahmezustandes in der Türkei in Polizeigewahrsam genommen wurde” (Tagesspiegel). Allerdings … … (weiter im Altpapier vom Mo./ 20.2.)

Auge
Permalink

Zu viel Gefühl

16.02.17 | von admin

Wie gerne entschuldigt sich Springers Shootingstar Julian Reichelt? Ist auf Englisch klarer, was genau “Fake News” sind? Wie geht’s den französischen Zeitungsverlegern und wie geht die Bundestagswahl aus? (Und sind alle Antworten so spannend wie die Fragen?) Außerdem: eine besonders absurde türkische Journalisten-Anklage, eine “Google-Vermeidungsmaschine", sind Blogger Journalisten? (Altpapier vom Do./ 16.2.)

Auge
Permalink

<< Vorige Seite :: Nächste Seite >>