Herausfordernd

03.03.20 | von admin

Fabriken, die statt Fernsehern Gesichtsmasken herstellen. Mitgefühl für eine “abgehärtete” Hauptstadtzeitungs-Redaktion. Possen um und “Bärendienste” für Sachsens Meinungsfreiheit. Beugehaft für die, die ihre Passwörter nicht verraten wollen? Dazu Warnungen vor Uploadfiltern von äußerst unterschiedlichen Seiten – und der Appell, die Bundesregierung online bei neuen Gesetzesplänen zu beraten (Altpapier vom Di./ 3.3.)

Auge
Permalink

Friedrich Merz belebt das deutsche Twitter

02.03.20 | von admin

Manchmal, aber nur manchmal gibt es in den sogenannten sozialen Medien auch angemessene Aufregungsverläufe. Zum Beispiel im Fall des vom CDU-Politiker Friedrich Merz geäußerten Karnevalsveranstaltungssatzes “Wir brauchen die nicht mehr". Leicht vereinfacht bezieht sich das “die” auf Nachrichtenmedien und damit den Journalismus … (weiter auf medienkorrespondenz.de)

Auge
Permalink

Fataler Feedbackloop

25.02.20 | von admin

Julian Assange sitzt hinter Glas vor Gericht, und einstige deutsche Beinahe-"Landesverräter” setzen sich für ihn ein. Michael Bloomberg liegt weit vor Donald Trump – zumindest, was Wahlkampf-Werbeausgaben bei Google und Facebook betrifft. AG DOK-Chef Thoma Frickel teilt zum Abschied noch mal kräftig aus (zum Beispiel gegen die ARD). Sind Dokumentarfilme in der Mediathek gut aufgehoben? Sowie: “wie unbedarft Journalisten mit Twitter-Quellen umgehen". (Altpapier vom Di./ 25.2.)

Auge
Permalink

Die Qualität, drüber streiten zu können

24.02.20 | von admin

An der Medienberichterstattung zum Massenmord in Hanau gibt es auch etwas zu loben. Kommt nach der allerletzten Rundfunkbeitrags-Erhöhung “reine Beitragsstabilität” – oder eine neue Pressemedien-Allianz für die Öffentlich-Rechtlichen? Und sendet die legitime Sigmund-Gottlieb-Nachfolgerin auf Funk? Außerdem beginnt ein für die Medienzukunft global wichtiges Gerichtsverfahren, und Julian Assange erfährt endlich breite Unterstützung. (Altpapier vom Mo./ 24.2.)

Auge
Permalink

Das irrsinnige Ausmaß an Fernsehkrimis

18.02.20 | von admin

Oh, doch erst 25 Jahre “Wilsberg"! Beinahe hätte man diesem ZDF-Samstagskrimi, dessen Hauptdarsteller Leonard Lansink so sympathisch nicht-juvenil rüberkommt, ein paar Jährchen oder Jahrzehntchen mehr zugetraut. Jedenfalls hat das ZDF aus Anlass des Jubiläums ein bisschen Datenjournalismus betrieben … (weiter auf medienkorrespondenz.de)

Auge
Permalink

<< Vorige Seite :: Nächste Seite