Müssen Talkshowkönige auch twittern?

17.01.19 | von admin

Nur, wenn sie den Eindruck erwecken wollen, vor allem an medialer Selbstdarstellung interessiert zu sein. Immerhin sind Robert Habeck gleich mehrere gute Diskussionsanstöße gelungen. Und sogenannte soziale Medien “triggern” tatsächlich. (evangelisch.de-Medienkolumne)

Auge
Permalink

Illusionen gibt's analog und digital

15.01.19 | von admin

Mathias Döpfner grüßt zum neuen Jahr, und zwar kräftig. Ist Zeitungszustellung ab nachts um 3.00 Uhr systemisch für die Demokratie? (Und es sogar schlimm, wenn eine kostenlos verteilte Anzeigenzeitung eingestellt wird??). Verschenken Journalisten auf Twitter Aufmerksamkeit, während der Kommentarbereich unter redaktionellen Artikeln zum “Schuttabladeplatz” wird, auf dem sich “die Fahne einer fairen Debattenkultur” nicht mehr hochhalten lässt? (Altpapier vom Di./ 15.1.)

Auge
Permalink

Gute Vorsätze?

10.01.19 | von admin

2019 dürfte für journalistische Medien ein noch schwierigeres Jahr als 2018 werden. Das zeigen schon die ersten Tage … (evangelisch.de-Medienkolumne)

Auge
Permalink

Robert Habeck hat recht!

08.01.19 | von admin

Es müssen im Internet wirklich nicht alle alles machen, bloß weil es vermeintlich so einfach geht. Stehen uns europaweite “Informationskriege” oder “asymmetrische Kriege ohne Ende” und ohne Aussicht auf Sieg bevor? Oder schleicht die Erosion weiter unterm Radar entlang. Dazu ein launiger Blick auf die niedlichen “Murmeltierspiele” der Medienpolitik. Außerdem: Es gibt weiterhin zahlreiche Medien, die nicht auf Fälschungen reinfallen! (Altpapier vom Di./ 8.1.)

Auge
Permalink

"Follow the money!"

07.01.19 | von admin

Alles fließt im Mediengeschäft, auch Geld in breiten Strömen in immer noch größere Konzerne – bloß keine europäischen. Deutschland könnte 2019 den größten Kabelfernseh-Konzern seit der Bundespost bekommen. Und sollte der 29-größte Medienkonzern der Welt sich um eine “Super-Mediathek” oder ein “europäisches Youtube” kümmern? (Spezial-Altpapier zum Jahresende 2018)

Auge
Permalink

Dies ist kein Jahresrückblick

20.12.18 | von admin

Aber kurz vorm letzten der Zehner Jahre auf das rasante Zusammenwachsen der Medien zurück- und vorausschauen, schadet nichts. Es geht um die neue “Spiegel"-Affäre, Amazons “Alexa” und Europas noch allergrößte Zeitschrift … (evangelisch.de-Medienkolumne)

Auge
Permalink

Im Querschnitt ist niemand zuständig

19.12.18 | von admin

Die “gefährlichsten Länder” für Reporter sind die üblichen Verdächtigen: Afghanistan, Syrien, Mexiko. Allerdings hat sich ein großer nordamerikanischer Staat auf Augenhöhe herangepirscht. Zunehmend “medienfeindlich” geht es auch in Europa zu. Hat die EU zu wenig auf Pressefreiheit als Aufnahmekriterium geachtet? Immerhin will die Bundesregierung ein neues “digitales Phantomproblem” bekämpfen. Wo die Medienvielfalt jedenfalls wächst: auf dem Apotheken-Tresen. (Altpapier vom Mi./ 19.12.)

Auge
Permalink

Sie warnt und mahnt vergeblich

13.12.18 | von admin

Die akribische Kommission namens KEK hat ein schweres neues Buch herausgegeben und beklagt, dass ihr Thema die Politiker nicht interessiert. Dabei geht es um die Meinungsvielfalt. (evangelisch.de-Medienkolumne)

Auge
Permalink

1968 ging ja auch ohne Internet

11.12.18 | von admin

Alles, was einem nicht passt, sogenannten Social Bots in die Schuhe zu schieben, ist auch keine Lösung, sondern “unterkomplex". Nutzen Sie bitte Firefox (damit der Google-Konzern sich nicht das ganze Internet unter den Nagel reißt)! Außerdem: “Staatsfernsehen” par excellence in Österreich. (Altpapier vom Di./ 11.12.)

Auge
Permalink

:: Nächste Seite